Mit ‘Tag’ getaggte Beiträge

… Dieser Tag ist mein Tag!

Veröffentlicht: 26. Juni 2010 in Coaching
Schlagwörter:, , ,

Vor ein paar Tagen stieg ein Stammfahrgast in den Linienbus, grüßte freundlich und setzte sich zu einem Bekannten, der auch zu den Stammfahrgästen gehört. Auf die (übliche) Frage seines Bekannten „wie geht’s?“ antwortete er: „Ach hör auf, sch..ss Tag heute!“

Es gibt manchmal Tage, da ist einfach der Wurm drin. Zumindest hat man das Gefühl. Und das schleicht sich dann durch den ganzen Tag. Kennen Sie, liebe Leser, solche Tage nicht auch?

Das sind dann die Tage, wo fast alles „schief“ geht, nichts richtig gelingen will, man nach einiger Zeit einfach alles hinschmeissen könnte.

Aber warum gibt es solche Tage eigentlich? Geht an diesen Tagen wirklich alles schief? Stürmen an manchen Tagen wirklich so viele ungeplante Dinge mehr auf uns ein als sonst, dass wir fast “durchdrehen“ um alles bewältigen zu können? Ist manchmal wirklich der Wurm drin?

Natürlich steckt ein Wurm in solchen Tagen. Oder besser gesagt, der Wurm steckt an solchen Tagen in unserem Kopf. Wir haben dann nämlich vergessen uns klar zu machen:  Dieser Tag ist mein Tag!

Dabei ist es oft so einfach, die kleinen Dinge des Lebens zu beherzigen. Dieser Tag ist mein Tag! Das sollte eigentlich unser erster Gedanke beim Aufwachen sein. Denn beim Öffnen unserer Augen, beim ersten Blinzeln, beim Aufwachen – wird uns ein neuer Tag in unserem Leben geschenkt!!!

Und egal, was dieser Tag auch bringt, Dieser Tag ist mein Tag! Er ist ein Geschenk des Lebens und er gehört mir! Nun liegt es doch an mir, an uns, was wir mit diesem Tag anstellen.

Wir können ihn laufen lassen, können in den Tag hineinleben. Wir können uns in das ergeben, „was der Tag uns bringen wird“ und abwarten was da auf uns zu kommt. Wir können aber auch sagen, Danke, diesen Tag nutze ich!

Dieser Tag ist mein Tag! Den gestalte ich nach meinen Wünschen, meinen Vorstellungen und ich lass mich nicht von den Dingen runtermachen, die von aussen kommen. Diesen Tag überlasse ich nicht dem Wurm!

An den Tagen, an denen scheinbar „der Wurm drin ist“, lassen wir uns viel zu sehr von den Dingen lenken, die von aussen kommen. Wir lassen uns von „unserem“ Tag weglocken. Und lassen anderes über unseren Tag bestimmen.

Klar müssen wir uns den Gegebenheiten unserer Arbeit, unseres häuslichen, gesellschaftlichen und familiären Lebens stellen. Wir leben ja mit unserem Tag nicht in einer anderen Welt. Aber wir sollten darauf achten unseren Tag dabei nicht aus der Hand zu geben. Dieser Tag ist mein Tag!

Liebe Leser, stehen Sie morgens schon mit diesem Gedanken auf und mit dem festen Willen, diesen Tag zu einem schönen erfolgreichen und guten Tag ihres Lebens zu machen.

Ich habe diesen Satz Dieser Tag ist mein Tag! auf einen A4-Bogen geschrieben, schön bunt ausgemalt und über mein Bett gehängt. Wenn ich morgens aufwache, sehe ich als eines der ersten Dinge diesen Satz. Mir hat das geholfen, mir bewusst zu machen, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Ein Geschenk das wir, jeder nach seinen Vorstellungen, aktiv gestalten können.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie ab jetzt jeden Morgen mit diesem Gedanken und dem wunderbaren Geschenk eines neuen Tages aufwachen können.

Dieser Tag ist mein Tag!

Advertisements

… das Lächel-Prinzip

Veröffentlicht: 25. Juni 2010 in Coaching
Schlagwörter:, , ,

An einem Morgen in den vergangenen Jahren kam ein etwa 10jähriger Junge während meiner Tätigkeit als Linien-Busfahrer zu mir und fragte mich: „Sagen Sie mal, haben Sie eigentlich nie schlechte Laune?“ Diese Frage ist bis heute das schönste Kompliment, das ich in meinem Leben bekommen habe und es macht mich sehr stolz.

Aber es macht mich gleichzeitig auch nachdenklich. In was für einer Welt lebt dieser Junge? In einer Welt, in der schlechte Laune selbstverständlich ist? Und in der jeder der längere Zeit keine schlechte Laune zeigt, eine Art „Paradiesvogel“ ist?

Wenn das so ist, dann bin und bleibe ich gern ein Paradiesvogel und zeige diesem Jungen und allen Anderen voller Freude, dass auch eine andere Welt möglich ist!

Es macht mich traurig und zugleich wütend, wenn ich Kinder und junge Menschen sehe, die mit so ernsten Gesichtern durch die Gegend laufen, als müssten sie die Sorgen der ganzen Welt auf ihren Schultern tragen. Beobachten Sie einmal Kinder und Jugendliche morgens auf dem Weg zur Schule oder mittags auf dem Heimweg. Manchmal ist es erschreckend.

Kinder müssen Lachen, Spielen, Toben! Jugendliche müssen die Welt erobern und begeistert an die Erkundung des Lebens gehen. Aber offenbar gibt es zu wenig Erwachsene, die den jungen Leuten zeigen, dass das Leben trotz aller Widrigkeiten lebenswert und schön  ist.

Natürlich gibt es auch Tage, Dinge, Ereignisse, die das Leben schwer machen. Es gibt Katastrophen, globale (Flutwellen, Vulkanausbrüche, etc.) und ganz kleine sehr Persönliche und (Zwischen-)Menschliche. Und es ist manchmal sehr schwer damit umzugehen.

Mir geht es auch so. Und es gibt Tage, da möchte ich einfach alles hinschmeißen, mich auf eine einsame Insel beamen und der ganzen Welt zurufen: „Ihr könnt mich mal – wenn Ihr mich findet!“

Dann fahre ich zur Arbeit, mache freundlich meinen Dienst und erlebe das Wunder des Lächelns. Kennen Sie das?

Die Chinesen sagen:

„Alles was Du tust, kommt zehnfach zu Dir zurück!“

Also: verschenken Sie ein Lächeln (grade wenn’s nicht so gut läuft) und Sie erhalten zehn Lächeln zurück. Und mit jedem Lächeln, das man bekommt, wird ein Problem kleiner. Die ganze Welt umher wird freundlicher und wärmer, und die Sorgen verlieren ihren Schrecken. Das Leben wird trotz der Gedanken, Sorgen und Probleme, die man hat, wieder wundervoll.

Das ist das Wunder des Lächelns. Das ist das Lächel-Prinzip des Lebens. Versuchen Sie es mal!

Es gibt so viel Tolles in diesem Leben zu entdecken! Jeder Tag ist ein Wunder, ein Erlebnis, ein Geschenk! Jeder Mensch, jedes Lebewesen, ist einmalig und unverwechselbar.

Das Leben ist wundervoll (das heißt tatsächlich VOLL WUNDER).

Ich wünsche Ihnen immer ein Lächeln mehr, als für ein schönes Leben nötig wäre.